• Zielgruppen
  • Suche
 

Flächenbasiertes dichtes Matching von Stereo-Aufnahmen mittels intensitätsbasierter Verfahren

Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll das dichte Matchen von Stereo-Aufnahmen mittels intensitätsbasierter Verfahren genauer untersucht werden und eine praktische Umsetzung anhand synthetischer oder realer Bilder durchgeführt werden. Über die Wahl eines Ausschnitts, der als Referenzbild (Template) fungiert, soll im zugehörigen Stereobild (Patch) das korrespondierende Muster in einem sinnvollen Suchfenster gefunden werden, indem z.B. der zentrierte und normalisierte Kreuzkorrelationskoeffizient c verwendet wird. Dabei soll das Verfahren robust gegenüber Helligkeits- und Kontrastunterschieden der Stereobilder sein. Zudem sollen Mismatches zuverlässig erkannt werden.

 

Umfang:

  • Auffinden und Vergleichen von geeigneten Methoden
  • Praktische Umsetzung in Matlab oder Python
  • Untersuchung der Robustheit

 

Erwünscht sind Kenntnisse in:

  • Bildverarbeitung
  • Programmierung in Python oder Matlab

 

Start: ab sofort (Stand: Juni 2017)

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Stefan Töberg